08.11.22
Tickets Mord am Hellweg: ULRICH WICKERT, Die Schatten von Paris in Bad Sassendorf
Tickets

Mord am Hellweg: ULRICH WICKERT Die Schatten von Paris 08.11.22 in Bad Sassendorf , Tagungs- und Kongresszentrum

Dienstag 08.11.22
Einlass: 18:30 Uhr , Beginn: 19:30 Uhr
Tagungs- und Kongresszentrum, Eichendorffstraße 2, 59505 Bad Sassendorf

Tickets – Mord am Hellweg: ULRICH WICKERT Bad Sassendorf

PreiskategoriePreisAnzahl 
Freie Platzwahl / reguläres Ticket 19,98 € 
Freie Platzwahl / Ermäßigt 17,86 € 

Informationen

Ulrich Wickert ist einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Er arbeitete als ehemaliger ARD-Korrespondent in Paris, drehte zudem zahlreiche Dokumentationen über die Bourgeoisie sowie die französische Arbeiterklasse und ist Autor zahlreicher Sachbücher und in den letzten Jahren auch spannender Kriminalromane, um den Pariser Untersuchungsrichter Jacques Ricou. Der neueste Krimi des Adenauer-de-Gaulle Preisträgers erscheint pünktlich zu seinem Auftritt in Bad Sassendorf. „Die Schatten von Paris“ heißt er und wieder muss Jacques Ricou einen schwierigen Fall lösen, der ihn in die Ränkespiele des Geheimedienstes und französischer Politik führt. Doch nicht nur das – der Untersuchungsrichter soll ausgeschaltet werden! Das Tagungs- und Kongresszentrum in Bad Sassendorf lädt zur Lesung mit Deutschlands bekanntestem Frankreich-Experten ein!

Zu „Die Schatten von Paris“:

Es sieht fast aus wie eine Hinrichtung. Mit fünf gezielten Schüssen wurde ein junger Mann auf einem Parkplatz nahe des Genfer Sees ermordet. Das Brisante: Er gehörte zur Eliteeinheit des französischen Geheimdienstes! Ungewollt wird der Pariser Untersuchungsrichter Jacques Ricou in den Fall verwickelt und gerät in die Ränkespiele einflussreicher Politiker. Doch trotz aller Behinderungen und Einschüchterungsversuche gelingt es ihm zusammen mit der Journalistin Margaux und Kommissar Jean vielversprechenden Spuren in der französischen Hauptstadt nachzugehen. Was Ricou nicht ahnt: Zwei Spezialagenten haben den Auftrag, den unliebsamen Untersuchungsrichter auszuschalten – und sie sind ihrem Ziel schon verdammt nah ...

Bildergalerie