13.04.24
Tickets Der Jupp muss wech, Eine absurde Posse von Herbert Knorr in Bad Sassendorf
Tickets

Der Jupp muss wech Eine absurde Posse von Herbert Knorr 13.04.24 in Bad Sassendorf , Tagungs- und Kongresszentrum

Samstag 13.04.24
Einlass: 18:30, Beginn: 19:30
Tagungs- und Kongresszentrum, Eichendorffstraße 2, 59505 Bad Sassendorf

Tickets – Der Jupp muss wech Bad Sassendorf

PreiskategoriePreisAnzahl 
Sitzplatz17,39 € 
Sitzplatz - Ermäßigt mit Bad Sassendorf Card & Einwohner Card14,49 € 
Sitzplatz - Ermäßigt für Schüler*Innen, Studierende8,71 € 

Informationen

Der Jupp muss wech
oder die Emscherlandtransformation

Ein Abend für viele Sinne und ein bekloppter Spaß!

„Der Jupp muss weg oder die Emscherlandtransformation“ von Herbert Knorr ist eine absurde Posse mit gleich fünf Paaren aus drei Generationen. Vordergründig geht es mit dem turbulenten Jux um eine in die Jahre gekommene Ehe, um junge Leute und alte Liebschaften – man betrügt, hintergeht und versöhnt sich. Hintergründig geht es um falsche und richtige Identitäten in lebhaften Zeiten rasanter Transformationen. Viel Live-Musik und Gesang mit Ruhrpottschlagern und anderen Ohrwürmern ist auch dabei!
Aber Achtung: Je länger das Stück dauert, umso „bekloppter“ wird die Handlung.
Martha Kowalski will nicht mehr, ihr Gatte, der Jupp muß wech. Genug mit der überholten Taubenzüchterei, mit dem ewigen Seilscheibenputzen und der bierseligen Bergmannsromantik des ehemaligen Sicherheitssteigers. Martha will endlich die alten Zeiten überwinden, sich zur postpostmodernen Frau wandeln – sie sucht ein neues Ich und will daher trans gehen. Dafür kann sie ihre „Bergbaumumie“, die angeblich immer noch im Stehen pinkelt, nicht gebrauchen. Ihre Entscheidung steht: Nach ihrer Goldenen Hochzeit, die kurz bevorsteht, will sie Jupp über die Emscher schicken. Wird es ihr gelingen? Und welche Rolle übernimmt in dem spannenden Verwirrspiel um Liebe, Mord und Totschlag der dubiose Clanchef Roy, der die kuschlige Kolonie EMSCHERLAND zu einem Quartier 33.0 umbauen will? 

Die skurrile, mitunter derbe Kostümkomödie hält viele weitere außergewöhnliche Figuren, überraschende Wendungen und irrwitzige Situationen vor. Die Posse bietet reichlich übertriebenen Nonsense – vielleicht aber auch tiefere Bedeutung? Das Stück wurde von Wolfram Lenssen 2023 als Commedia della Ruhr inszeniert und für die Aufführungen i2024 von Thos Renneberg bearbeitet. Wer Sinn und Humor für Bizarres und Groteskes hat, wird an diesem Abend viel Spaß haben.

Es handelt sich um ein Netzwerkprojekt der Kulturregion Hellweg unter Federführung von BEMPOSTA e.V. Schirmherr: Wolfram Kuschke, Staatsminister a.D.